notwendig

* * *

not|wen|dig ['no:tvɛndɪç] <Adj.>:
a) in einem bestimmten Zusammenhang unbedingt erforderlich:
notwendige Anschaffungen; die für eine Arbeit notwendige Zeit; etwas für notwendig erachten.
Syn.: geboten, nötig.
Zus.: lebensnotwendig.
b) nicht zu vermeiden:
der Verkauf des Hauses war notwendig.
 
• nötig/notwendig
Von diesen beiden synonymen Adjektiven verbindet sich nur nötig mit »haben« zu der verbalen Fügung »etwas nötig haben« (brauchen, bedürfen, benötigen):
– Sie hat einen Urlaub dringend nötig.
– Er hat es nötig, mit seinen Erfolgen zu prahlen.
In Verbindung mit »sein« sind nötig und notwendig häufig austauschbar, allerdings ist »notwendig« nachdrücklicher:
– Ist es nötig (muss es denn sein), dass wir so früh aufbrechen?
Dagegen:
– Ist es notwendig (ist es gar nicht anders möglich), dass wir so früh aufbrechen?
Auch in Verbindung mit anderen Verben ist ein Austausch häufig möglich:
– Man hielt es nicht für nötig/notwendig, die Sperrstunde einzuführen.
– Änderungen haben sich nicht als nötig/notwendig erwiesen.
Aber nur:
– Es wäre nicht nötig gewesen, dass …
– Alles, was zum Leben nötig ist, haben wir.
Im Sinne von zwangsläufig kann »nötig« nicht anstelle von notwendig gebraucht werden:
– Das ist die notwendige (nicht: nötige) Folge.

* * *

not|wen|dig 〈a. [-′—]Adj.〉
I 〈attr.; präd.〉
1. erforderlich, unentbehrlich, unerlässlich
2. unvermeidlich, zwangsläufig
● \notwendige Anschaffungen, Unterlagen; die \notwendigen Formalitäten erledigen; die \notwendigen Schritte unternehmen; \notwendige Voraussetzung ● nur das Notwendigste mitnehmen; sein: es ist \notwendig, sofort zu beginnen; das Notwendige veranlassen; es könnte \notwendig werden, dass ... ● dringend, unbedingt \notwendig ● ich halte es für \notwendig
II 〈nur adv.〉 unbedingt ● etwas \notwendig brauchen
[eigtl. „die Not wendend“]

* * *

not|wen|dig [auch: …'vɛn…] <Adj.> [eigtl. = die Not wendend]:
1.
a) im Zusammenhang mit etw. nicht zu umgehen; von der Sache selbst gefordert; unbedingt erforderlich; unerlässlich:
-e Maßnahmen;
sie hat nicht die dazu, dafür -en Fertigkeiten;
wir nahmen nur die -sten Dinge mit;
etw. ist [für jmdn.] n.;
<subst.:> sich auf das Notwendige beschränken;
es fehlte ihnen am Notwendigsten;
b) unbedingt, unter allen Umständen:
etw. n. brauchen, tun müssen.
2. in der Natur einer Sache liegend, zwangsläufig:
das war die -e Folge, Konsequenz.

* * *

not|wen|dig [auch: -'- -] <Adj.> [eigtl. = die Not wendend]: 1. a) im Zusammenhang mit etw. nicht zu umgehen; von der Sache selbst gefordert; unbedingt erforderlich; unerlässlich: -e Anschaffungen, Maßnahmen, Voraussetzungen; sie hat nicht die dazu, dafür -en Fertigkeiten; Also denken Sie daran: Die -en Geschenke nicht erst am 23. Dezember einkaufen (Freie Presse 26. 11. 87, 8); wir nahmen nur die -sten Dinge mit; etw. ist [dringend, unbedingt] n.; etw. ist [für jmdn.] n.; etw. für [politisch] n. erachten; diese Entwicklung macht eine Überprüfung n.; <subst.:> sich auf das Notwendigste beschränken; das Notwendige veranlassen; es fehlte ihnen am Notwendigsten; b) unbedingt, unter allen Umständen: etw. n. brauchen, tun müssen. 2. in der Natur einer Sache liegend, zwangsläufig: das war die -e Folge, Konsequenz; eine naturgesetzlich -e Entwicklung; seine Rede musste n. Ärger hervorrufen; Die freiheitliche Demokratie ist heute n. eine pluralistische Demokratie (Fraenkel, Staat 257); daraus folgt [nicht] n., dass ...

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • notwendig — Adj. (Grundstufe) für einen bestimmten Zweck unerlässlich Synonyme: erforderlich, nötig, vonnöten Beispiele: Eine schnelle Entscheidung ist hier notwendig. Der Arzt hielt einen Aufenthalt im Krankenhaus für notwendig. Ist es wirklich notwendig,… …   Extremes Deutsch

  • notwendig — 1. Muss ich nochmal wiederkommen? – Nein, das ist nicht notwendig …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • notwendig — Adj std. (16. Jh.) Stammwort. Bezeichnung für Maßnahmen, die eine Not abwenden und deshalb unerläßlich sind. ✎ HWPh 6 (1984), 946 986; LM 6 (1993), 1296 1298. deutsch s. Not, s. wenden …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • notwendig — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • nötig Bsp.: • Das ist nicht nötig …   Deutsch Wörterbuch

  • Notwendig — In der Alltagssprache bezeichnet man etwas als notwendig, wenn man glaubt („für notwendig halten“), dass es benötigt wird bzw. vorhanden sein muss, um einen bestimmten Zustand oder ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen. Manchmal wird auch die… …   Deutsch Wikipedia

  • notwendig — no̲t·wen·dig Adj; 1 ≈ nötig ↔ überflüssig: eine notwendige Reparatur vornehmen; Er hielt es für notwendig, sie über die neue Entwicklung zu informieren; Es ist nicht notwendig, dass du hier bleibst 2 meist attr; <eine Konsequenz, eine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • notwendig — 1. a) ↑ nötig. b) auf alle Fälle, auf jeden Fall; koste es, was es wolle; mit [aller] Gewalt, um jeden Preis, unbedingt, unter allen Umständen, wie auch immer; (ugs.): auf Biegen und Brechen, partout. 2. automatisch, in der Natur einer Sache… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • notwendig — [nodwendig/noudwendig]: es notwendig haben sich wichtig machen; wichtigtuerisch auftreten (mei, der hats wieder notwendig heut...) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • notwendig — Notlüge, Notnagel, Notpfennig, Notstand, Notwehr, notwendig, Notwendigkeit, Notzucht, notzüchtigen ↑ Not …   Das Herkunftswörterbuch

  • notwendig — not|wen|dig [auch ... vɛn...] {{link}}K 72{{/link}}: [sich] auf das, aufs Notwendigste beschränken; es fehlt am Notwendigsten; alles Notwendige tun …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.